Nachricht

< Das Energiesystem ganzheitlich und zügig umbauen
12.12.2017 15:23 Alter: 217 days

HANNOVER MESSE „Integrated Energy“

Das Zusammenspiel von Automatisierungs- und Energietechnik, Intralogistik, IT-Plattformen und künstlicher Intelligenz treibt die digitale Transformation der Industrie nach vorn. Mit dem Leitthema „Integrated Industry – Connect & Collaborate“ zeigt die HANNOVER MESSE 2018 die Potenziale dieser Entwicklung vom 23. bis 27. April 2018 in Hannover.


Zum Leitthema der „Integrated Energy“ informiert Benjamin Low, Global Director Energy bei der Deutschen Messe AG.

Foto: HANNOVER MESSE

Herr Low, ein neuer Ausstellungsschwerpunkt in 2018 ist „Electric Transportation Systems“. Welche Schwerpunkte sind hier gesetzt?

Es geht dabei um vernetzte Infrastrukturlösungen für die Elektromobilität. Energieversorger und Stadtwerke aber auch die Automobilindustrie setzen auf diesen Megatrend und haben damit begonnen, die dafür benötigte Energieinfrastruktur aufzubauen. Beispielsweise werden elektrisch angetriebene Fahrzeuge als Stromspeicher eingesetzt und geben ihren Strom an Verbraucher ab, um Netzschwankungen zu stabilisieren. Betreiber von IT-Plattformen werden künftig den Markt beherrschen.

Elektromobilität ist aber nur umweltfreundlich und nachhaltig, wenn der Strom aus regenerativen Energiequellen kommt. Mit zunehmendem Stromverbrauch werden zusätzliche Energiequellen benötigt, das bedeutet mehr Windkraft- oder PV-Anlagen, vor allem aber muss das Zusammenspiel von regenerativen Energiequellen, Speichern und Elektromobilität intelligent optimiert werden. Hier bietet die Energy eine ideale Plattform und zeigt die Potenziale dieser Entwicklung.

Damit ist die Messeplattform auch ein Spannungsfeld für alte und neue Marktakteure?

Absolut! Wir freuen uns sehr, dass Volkwagen beispielsweise in 2018 auf der Energy ausstellen wird. Das Übereinkommen der Pariser Klimaschutzkonferenz sowie die zunehmende Digitalisierung und die Notwendigkeit, die einzelnen Sektoren zu koppeln, haben dazu geführt, dass immer neue Akteure den Energiemarkt betreten. Die Vernetzung findet nunmehr über Branchengrenzen hinweg statt. Mittlerweile ist es zum Beispiel undenkbar, eine Solaranlage ohne den passenden Batteriespeicher anzubieten.

Neu auf der Energy 2018 ist der Themenbereich GebäudeEnergetik …

Mit diesem neuen Themenbereich erweitern wir im Rahmen der HANNOVER MESSE den Ausstellungsbereich um das Thema Gebäudetechnik und -dienstleistungen. Dabei stehen Büro- als auch Produktionsgebäude im Mittelpunkt. Bei GebäudeEnergetik dreht sich alles um eine effiziente Nutzung von Energie in Nichtwohngebäuden bei Neubau, Umwidmung und Sanierung.

Gezeigt werden Produkte und Dienstleistungen für Energieeffizienzmaßnahmen in den Bereichen Strom, Wärme, Kälte, Strömende Medien und Smart System Technologies, wie zum Beispiel Photovoltaik, Solarthermie, Mini-Wind, Beleuchtung, Heizkessel, Wärmepumpen, Speicher, Dämmstoffe, Klima- und Lüftungsanlagen und Gebäudeautomation. Dieser neue Themenschwerpunkt ergänzt die Energy-Themen in idealer Weise und die Besucher finden die Plattform in der Halle 27 in direkter Nachbarschaft zum Ausstellungsschwerpunkt „Integrated Energy“.

Opens external link in new windowwww.messe.de