Nachricht

< Eine Europäische Innovationspartnerschaft für Wasser
30.04.2013 18:22 Alter: 5 yrs
Kategorie: Wasser

Wasser für alle - eine globale Verantwortung

Stefan Girod, Geschäftsführer von German Water Partnership e. V. hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Qualität der Wasserver- und Abwasserentsorgung in internationale Projekte einzubringen und zu etablieren.


Stefan Girod, Foto: Fotostudio SX Heuser
Blick von der Baustelle einer Kläranlage für Haram City (Kairo, Ägypten): Projektgebiet des WEB-TT Projektes "Water Energy Buildung. Training & Transfer", in dem GWP als Partner aktiv ist. Foto: GWP

Die deutsche Wasserwirtschaft blickt auf 150 Jahre Erfahrung zurück und ist führend in der Entwicklung zukunftsorientierter und nachhaltiger Lösungen. Die deutschen Aufgabenträger im Abwassersektor haben kontinuierlich in die Instandhaltung und Erneuerung der Infrastruktur investiert, seit der deutschen Einheit über 110 Mrd. Euro. So wurde in Deutschland ein Höchstmaß an Versorgungs- und Entsorgungssicherheit  erreicht: Rund-um-die-Uhr-Versorgung — ein Luxus, der für uns alltäglichgeworden ist.

Einem Höchstmaß an Versorgungs- und Entsorgungssicherheit in Deutschland steht die Realität gegenüber, dass die vor 12 Jahren formulierten UN-Millenniumsziele bis heute nicht erfüllt werden. Nach wie vor haben knapp 900 Millionen Menschen keinen sicheren Zugang zu Trinkwasser, ein Drittel der Weltbevölkerung keine akzeptable Sanitärversorgung. Der daraus resultierenden Verpflichtung müssen wir uns stellen. Deutschland bietet sachverständige Consultants und Ingenieure, die sich gemeinsam mit den Organisationen der Entwicklungszusammenarbeit (KfW, GIZ), verlässlichen Produzenten für energieeffiziente und nachhaltige Lösungen und qualifizierten Anlagenbauern, engagieren. Erfahrene Betreiber stehen für den reibungslosen Betrieb der Anlagen in Deutschland und sind gefordert, sich stärker zu engagieren: Bei der Know-how-Vermittlung, bezüglich des Wissenstransfers in den Bereichen Strategieentwicklung, Management und bei der Unterhaltung von Wasser- und Abwasseranlagen.

Deutsche Branchenerfahrungen für globale Herausforderungen

Die beschriebenen Kompetenzen werden in internationalen Projekten gebraucht. Um langfristig eine stabile Ver-und Entsorgung zu erreichen, müssen die Instrumente einer strategischen und operativen Finanz-, Wirtschafts- und Investitionsplanung aufgebaut werden. Probleme wie unkontrollierte Wasserentnahmen oder Leckagen können mittels technischer Lösungen der deutschen Industrie gelöst werden. Um die Nachhaltigkeit der Projekte zu gewährleisten ist ein bedarfsgerechtes Capacity Development im internationalen Wassersektor notwendig. German Water Partnership (GWP), als Gemeinschaftsinitiative von derzeit 360 Unternehmen und Forschungseinrichtungen, bündelt die Erfahrungen und Kompetenzen des deutschen Wassersektors und ist damit für ausländische Partner zentraler Ansprechpartner für alle Belange der Branche. Weltweit können bei wasserwirtschaftlichen Herausforderungen integrierte und nachhaltige Lösungsansätze erstellt sowie der Einsatz deutschen Know-hows und innovativer Technologien gesteigert werden.

Opens external link in new windowwww.germanwaterpartnership.de