• GuD-Kraftwerke gehören zum Energieversorgungssystem

    Dr. Torsten Köhne, Vorstandsvorsitzender der swb AG kann auf 12... weiterlesen
  • Forum für Zukunftsenergien im Dialog

    Dr. Annette Nietfeld, Geschäftsführerin des Forum für Zukunftsenergien im... weiterlesen
  • Der Kundenservice von heute: schnell, direkt, überall verfügbar und persönlich

    Andrea Arnold, Geschäftsführerin der A/V/E GmbH, berichtet in ihrem... weiterlesen

Der stetige Impuls

geschrieben am: 30.04.2013 Ein klassisches Beispiel für das innovative Geschäftskonzept der Tilia Umwelt GmbH ist die gelungene Kooperation mit dem Zweckverband Ostholstein, wo im Geschäftsbereich Entwässerung bei mehreren parallel laufenden Prozessen messbare Effekte erzielt wurden. Sie reichen von verbesserter innerbetrieblicher Kommunikation über die Neuorganisation des Unternehmensbereichs und gründliche Renovierung von Anlagen bis zu... weiterlesen

Effizienz und Transparenz der deutschen Wasserwirtschaft: Welche Konzepte bietet die Branche?

geschrieben am: 30.04.2013 Ist die Wasserwirtschaft ineffizient und deshalb zu teuer? Der Trink- und Abwassersektor ist einer der bedeutendsten Infrastrukturdienstleister in Deutschland. Geboten werden landesweit gleiche Qualität und Sicherheit der Dienstleistung bei unterschiedlichen Ausgangsbedingungen. Mit über 75.000 Beschäftigten und einem jährlichen Auftragsvolumen von rund 4,6 Mrd. Euro kommt dem Trink- und Abwassersektor auch als Arbeit- und Auftraggeber eine... weiterlesen

Braunschweiger Wasser ist vom Feinsten

geschrieben am: 30.04.2013 Herr Krauel, BS|ENERGY sichert die Grundversorgung der rund 240.000 Braunschweiger Bürger mit Energie, Wärme und Wasser. Welchen Anspruch hat der neue Vorstandschef? Der Anspruch leitet sich aus der Traditionslinie unserer Stadtwerke ab. Wir beliefern die Menschen zuverlässig mit Energie, Wärme und Wasser, beleuchten öffentliche Straßen und Plätze und entsorgen das Abwasser der Stadt Braunschweig. Außerdem stehen wir in der Verantwortung, einen... weiterlesen

Ohne uns wäre es nur nass

geschrieben am: 30.04.2013 Herr Simon, das Unternehmen hat 2012 erstmals einen Nachhaltigkeitsbericht vorgelegt. Folgen Sie damit einem aktuellen Trend? Mitnichten. Die Berliner Wasserbetriebe sind ein Teil unserer Gesellschaft, somit trägt das Unternehmen auch Verantwortung für die Umwelt und seine Beschäftigten. Wärme aus Abwasser, die Gewinnung von Dünger aus Klärschlamm, der Schutz der natürlichen Ressourcen und die Gesundheit unserer Beschäftigten — das sind nur... weiterlesen

Novelle des GWB soll Transparenz bringen

geschrieben am: 30.04.2013 Eine der zur Zeit wichtigen Fragen des wirtschaftspolitischen Rahmens für die Wasserwirtschaft ist die Kontrolle der Trinkwasser- Preise. Ich will kurz umreißen, welche Änderungen für die Wasserwirtschaft mit der 8. Novelle des GWB (Gesetz gegen Wettbewerbsbeschränkungen) verbunden sind. Mit der Novelle soll die derzeit wenig transparente Situation beendet werden, dass die für die Wasserwirtschaft geltenden Regelungen nicht unmittelbar im Gesetz... weiterlesen