Nachricht

< Zertifizierungsmodell für die Smart Meter Gateway-Administration
11.09.2017 15:20 Alter: 11 days

Höchste Sicherheit mit EnergieCloud-Duo

Immer mehr Unternehmen nutzen Cloud-Plattformen für ihre Digitalisierungsstrategien und zur Umsetzung neuer Geschäftsmodelle. Das hallesche Softwareunternehmen msu solutions GmbH erkannte frühzeitig diese Herausforderung und orientierte auf eine strategische Partnerschaft mit der DATEV eG. Beide Unternehmen präsentierten zur E-World 2017 als erstes Ergebnis der Zusammenarbeit ein gemeinsames EnergieCloud-Duo.


Wir sprachen mit Bodo Ruppach, Geschäftsführer von msu solutions zu dieser Partnerschaft und den Vorteilen beim Einsatz des EnergieCloud-Duo.

Foto und Grafik: msu solutions

Herr Ruppach, was gab den Ausschlag zu dieser Kooperation in Sachen Cloud?

Mit Inkrafttreten des Digitalisierungsgesetzes und des Messstellenbetriebsgesetzes (MsbG) hat ein neues Zeitalter für die Energieversorger begonnen. Stadtwerke müssen die Entscheidung treffen, ob sie bei der Digitalisierung eine aktive Rolle einnehmen wollen oder nicht. Die Quadratur des Kreises z. B. ist, Gesetzesvorgaben wie Rolloutquoten des MsbG zu erfüllen und gleichzeitig interessante Mehrwertdienste für Kunden zu entwickeln. Dies führte bei uns im Hause zur Überlegung, verstärkt Cloud-Technologien zu entwickeln und hier einen Partner zu suchen, der in einem hochsicheren zertifizierten Rechenzentrum auch Standard-Software und Infrastruktur as a Service anbietet. So kam es zu einem intensiveren Kontakt mit DATEV und im Ergebnis konnten wir auf der E-World in diesem Jahr das EnergieCloud-Duo erstmals der Branche präsentieren. Wir können damit unsere Branchensoftware msu.energie als EnergieCloud365 mit kurzen Inbetriebnahme-Zeiten anbieten und sehen einen großen Nutzen speziell für kleinere und mittlere Stadtwerke. In Verbindung mit dem DATEV Rechnungswesen ist dieses Angebot eine vor allem kosteneffiziente Alternative zu aufwendigen In-House-Lösungen.

Sehen Sie eine Gefahr, dass sich zukünftig Online-Plattformen, wie Amazon zwischen Kunden und Energieversorger drängen und Produkte anbieten?

Ja, die Gefahr besteht real. Aber auch Energieversorger können ja ihr jetziges Geschäft zügig auf die digitale Welt ausrichten. Darauf haben wir auch gezielt die Cloud- Technologie ausgerichtet. Energieversorger müssen sich nur der zentralen Frage stellen: Welches sind innovative Geschäftsfelder, die Wachstum und zusätzlichen Ertrag in der Zukunft versprechen? In der richtigen Kombination mit kundenfreundlichen Service können neue Produkte und Dienstleistungen extrem schnell erfolgreich etabliert werden.

Welche Funktionsbausteine beinhaltet das EnergieCloud-Duo?

EnergieCloud365 & DATEV-Cloud bieten zusammen umfangreiche Funktionsbausteine, die beliebig kombiniert als Private oder Public Cloud als Software as a Service (SaaS) bereitstehen. Die EnergieCloud365 erfüllt alle Anforderungen für den Energievertrieb, Netzund Messstellenbetrieb. Insbesondere der Vertrieb neuer, innovativer Energieprodukte, wie Mieterstrom, Elektromobilität, etc. wird unterstützt. Und die DATEV-Cloud bietet umfangreiche Module für alle Funktionsbereiche des Finanz- und Rechnungswesen, der Haushaltsplanung und des Controlling.

Wie steht es um die Kosten für den Einsatz des EnergieCloud-Duo?

Die EnergieCloud365 und die DATEV-Cloud sind modular aufgebaut und flexibel und nahezu für jede Unternehmensgröße einsetzbar. Der wichtigste Vorteil des EnergieCloud- Duos: Durch kurze Projektlaufzeiten und das Pay as you go Prinzip – zahlen Nutzer nur den Kostenanteil für die tatsächliche monatliche Nutzung. Somit können Investitions- und laufende IT-Kosten deutlich gesenkt werden. Dies ist gerade für Neugründungen von Stadtwerken, Genossenschaften oder Gemeinschaftsunternehmen eine interessante Option, um IT-Kosten überschaubar zu halten. Denn der Software-Lizenzkauf und Betrieb einer Energie-Branchen-Lösung für einige hundert Kunden sind im Vergleich zum anfangs noch geringen Umsatz zu teuer. Ein ähnliches Problem haben Energieversorger, die im Zuge der Digitalisierung mit neuen Produkten, wie Mieterstrom, schnell in den Markt wollen. Die Erweiterung der bestehenden IT-Systeme ist oft langwierig und zumeist kostenintensiv, aber ihren „neuen“ Kunden müssen sie schnell einen umfassenden Komplett-Service bieten. Hier bietet die EnergieCloud365 eine Grundlage, damit Energieversorger neue Produkte und Service- Dienstleistungen schnell und mit überschaubaren Kosten anbieten können.

Was macht das Besondere von DATEVInfrastructure as a Service?

Die Infrastructure as a Service von DATEV eG stellt Rechen- und Speicherkapazitäten für den Betrieb von Cloud-Plattformen mit höchsten Sicherheits- und Datenschutzanforderungen bereit. Dazu gehören ein umfangreicher Hardwareschutz mit dem DATEV-Server mIDentity, sowie Systemanmeldungen an Netzwerk und PC mit Smartcard und speziellen Softwareschutzfunktionen. Zusätzlich stehen auch eine Vielzahl von Serviceleistungen, wie automatisierter Druck und Versand von Kundenschreiben, Rechnungen und Mahnungen bereit. Der 24/7- Betrieb ermöglicht dem Nutzer die hochverfügbare Ausführung aller Anwendungen, ohne sich um eigene Infrastruktur kümmern zu müssen. Betriebssystem- und Dienst-Patches werden automatisch ohne Downtime bereitgestellt.

Gibt es bereits Beispiele für die Anwendung der EnergieCloud365?

Beispiele gibt es mehrere, nennen kann ich das Mieterstrom-Projekt mit den Berliner Stadtwerken. Für solche Projekte zählt, dass man jedem Mieterstrom-Interessenten auch einen vom Start weg funktionierenden Komplett-ITService liefern kann. Zum IT-Service zählen neben der Service-Hotline auch die Themen Internet-Kundenportal und Abrechnung. Wir konnten in dem Mieterstrom-Projekt mit den Berliner Stadtwerken umfangreiche Erfahrungen sammeln. Das Projekt mit der EnergieCloud365 konnte vom Start bis zur Inbetriebnahme innerhalb von 4 Wochen umgesetzt werden. Dazu gehörten Vertrags-, Abrechnungs- und Servicekonzepte, sowie alle regulatorischen, technischen und buchhalterischen Themen, wie sie im klassischen Geschäft eines Stadtwerkes abzudecken sind. Die Anwendung wird als Infrastructure as a Service im DATEV-Rechenzentrum betrieben.

Opens external link in new windowwww.msu-solutions.de; Opens external link in new windowwww.datev.de